Mittwoch, 16. Juli 2014

Deutschland ist Weltmeister...

...aber warum wird darum eigentlich so ein Drama gemacht? "Fußball ist immer ding, dang, dong."- Giovanni Trapattoni. Mit diesem Zitat hat er doch vollkommen recht. Fußball ist nichts anderes, als dass sich 22 Menschen gegenüberstehen und sich mit Einsatz ihres Lebens um einen armen Ball klopfen. Aber warum befindet sich bei "ding, dang, dong" die ganze Welt im Ausnahmezustand? Warum werden Leute, denen Fußball eigentlich egal ist, alle vier Jahre zu den größten Fans? Warum hat Fußball eine riesige Einwirkung auf unseren Wasserverbrauch? Warum fangen Schulen wegen ungünstigen Spielzeiten später an? Alles nur wegen 20 Deppen die irgendwo am anderen Ende der Welt einem Ball hinterherrennen?  Warum kann man sich nicht friedlich um den Ball klopfen? Warum muss es Wirbelbrüche und Platzwunden geben? Warum wird gebissen (!) wie im Kindergarten? Und warum werden mehrere Millionen Euro in einem Land wie Brasilien, in dem mehr als genug Menschen am Rande des Existenzminimums in extremer Armut leben, ausgegeben? Kann man da keine Prioritäten setzen? Fragen über Fragen, die sich mir wahrscheinlich nie erschließen werden.  Sorry, für mein "meckergeliese" aber das musste sein;) Um jetzt nicht gar zu sehr den Spielverderber zu spielen, gebe ich zu, dass ich auch das ein oder andere Spiel geguckt habe. Natürlich gönne ich auch den Deutschen den Sieg, auch wenn ich diesen auch jedem anderen gegönnt hätte!
Liebe Grüße, Anto


















Sonntag, 13. Juli 2014

Hallo erstmal :)

"Wastedtime" - Was um Himmels Willen habe ich mir dabei gedacht? Überhaupt etwas? Und die Antwort ist ganz klar JA! Da ich ein zitateverrücktes Wesen bin stieß ich vor kurzem auf ein Zitat von John Lennon - "The time you enjoy wasting is not wasted time." Zu deutsch: "Zeit die wir zu verschwenden genießen, ist nicht verschwendet." Aber natürlich klingt es wie alles irgendwie auf Englisch viel besser. Und was will uns John jetzt damit sagen? Das kann natürlich jeder selbst für sich interpretieren aber vielleicht hat er sich ja gar nichts dabei gedacht?;) Aber warum habe ich meinen Blog so getauft? Ist bloggen verschwendete Zeit? Das Zitat sagt uns: Nein. Natürlich könnte man in dieser Zeit auch etwas sinnvolleres tun, wie gestrandete Wale retten oder für alte Menschen einkaufen gehen. Aber jeder Mensch braucht Freizeit und muss in dieser Zeit Dinge tun die Spaß machen. Bei manchen ist es bloggen, bei anderen Sport. Bei manchen Sachen geht es natürlich nicht um den Spaßfaktor. Natürlich gibt es auch Dinge die keinen Spaß machen und die einfach sein müssen. Zum Beispiel Schule. Aber ohne wird halt später mal nichts aus uns. (Jetzt klinge ich wie meine Oma :D). Lange Rede, kurzer Sinn. Ich denke, das Zitat sagt uns einfach, dass man das Leben nicht zu ernst nehmen sollte. Und damit Ende mit diesem verwirrenden, verdammt umständlich geschriebenen ersten Post.
Liebe Grüße, Anto <3

P.S.: Damit es keine verschwendete Zeit für euch ist, meinen Blog zu lesen, schreibt mir gerne Anregungen, Wünsche und Kritik!