Mittwoch, 16. Juli 2014

Deutschland ist Weltmeister...

...aber warum wird darum eigentlich so ein Drama gemacht? "Fußball ist immer ding, dang, dong."- Giovanni Trapattoni. Mit diesem Zitat hat er doch vollkommen recht. Fußball ist nichts anderes, als dass sich 22 Menschen gegenüberstehen und sich mit Einsatz ihres Lebens um einen armen Ball klopfen. Aber warum befindet sich bei "ding, dang, dong" die ganze Welt im Ausnahmezustand? Warum werden Leute, denen Fußball eigentlich egal ist, alle vier Jahre zu den größten Fans? Warum hat Fußball eine riesige Einwirkung auf unseren Wasserverbrauch? Warum fangen Schulen wegen ungünstigen Spielzeiten später an? Alles nur wegen 20 Deppen die irgendwo am anderen Ende der Welt einem Ball hinterherrennen?  Warum kann man sich nicht friedlich um den Ball klopfen? Warum muss es Wirbelbrüche und Platzwunden geben? Warum wird gebissen (!) wie im Kindergarten? Und warum werden mehrere Millionen Euro in einem Land wie Brasilien, in dem mehr als genug Menschen am Rande des Existenzminimums in extremer Armut leben, ausgegeben? Kann man da keine Prioritäten setzen? Fragen über Fragen, die sich mir wahrscheinlich nie erschließen werden.  Sorry, für mein "meckergeliese" aber das musste sein;) Um jetzt nicht gar zu sehr den Spielverderber zu spielen, gebe ich zu, dass ich auch das ein oder andere Spiel geguckt habe. Natürlich gönne ich auch den Deutschen den Sieg, auch wenn ich diesen auch jedem anderen gegönnt hätte!
Liebe Grüße, Anto


















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen