Mittwoch, 28. Januar 2015

Neuzugänge #1 ~ 2015

 
 

Das neue Jahr ist gerade mal 28 Tage alt und ich habe schon wieder 8 Neuzugänge, das macht ca. alle drei Tage einen Neuzugang :o (allerdings bin ich mir nicht sicher ob die wirklich alle schon von diesem Jahr waren oder ob welche davon auch Ende Dezember bei mir einziehen durften).
Mein Thalia-Gutschein, den ich zum Geburtstag bekommen hatte, überlebte natürlich nicht lange. Davon wurden gekauft: "Plötzlich Fee", dieses Buch steht seit Sommer auf meiner Wunschliste. Jetzt gibt es es ja als Taschenbuch, deswegen MUSSTE es mit. "Vier Beutel Asche" musste ich auch unbedingt mitnehmen, ich finde die Handlung klingt sooo toll! Außerdem durfte bei Thalia noch "Love, Rosie" mit und das wurde auch höchste Zeit! Seit ich den Film, den ich wahnsinnig toll fand (Sam<3), gesehen habe, will ich das Buch lesen! Das soll ja leider ziemlich weit vom Film entfernt sein, aber ich freue mich trotzdem riesig aufs Lesen.
Vier Rezensionsexemplare habe ich im Januar bekommen, über die ich mich meeeega gefreut habe! Davon habe ich auch schon drei gelesen, das einzige ungelesene ist "Beim Leben meiner Schwester", das ist aber als nächstes dran! Vom Ueberreuter Verlag habe ich "Mit Worten kann ich fliegen" bekommen. *Hier* geht's zur Rezension. Außerdem waren noch "Das Haus der verschwundenen Kinder" und "Killingt Butterflies" dabei, die Rezensionen kommen bald :)
Der achte und letzte Neuzugang diesen Monat iiiiist... *tatataaaaa*.... "Obsidian"! Wer hätte es gedacht, dass ich es irgendwann schaffe ein Buch von Jennifer L. Armentrout zu lesen? :D Ich jedenfalls nicht und deswegen bin ich stolz auf mich, dass mein SuB jetzt um ein Buch von ihr bereichert ist. Wie man auf den meisten Blogs lesen kann, ist Obsidian ja das absolute must-read Buch und deshalb freue ich mich auch total aufs Lesen.
Beim Schreiben ist mir aufgefallen, dass ich diesmal gar kein schlechtes Gewissen haben muss, denn ich habe im Januar nur knapp 25€ für Bücher ausgegeben. Trotzdem habe ich mir ganz fest vorgenommen, dass ich bis zur Leipziger Buchmesse keine Bücher mehr kaufen werde. (Ich weiß, dass das nicht klappen wird :D)

LG, Anto <3

Sonntag, 25. Januar 2015

Rezension: Mit Worten kann ich fliegen

"Ich wünschte, ich könnte nur einmal meine kleine Schwester in die Arme schließen oder Dad sagen, dass ich ihn auch liebe."
(Seite 262)


Titel: Mit Worten kann ich fliegen
Autor: Sharon M. Draper
Preis: 14,95
Verlag: Ueberreuter
Seitenzahl: 320
 
Melody ist schwerstbehindert. Sie hat zerebrale Kinderlähmung, trotzdem besitzt sie ein fotografisches Gedächtnis. Sie kann weder lesen, noch schreiben, noch sprechen, noch laufen. Trotzdem macht sie das beste aus ihrer Situation, auch wenn das manchmal sehr schwer ist, denn die meisten Leute glauben, dass Melody noch nicht ein mal zum Denken fähig sei. Ihr gesamtes Wissen hat sie sich selbst durch Fernsehsendungen angeeignet. Trotz ihrer Intelligenz geht sie nicht in eine "normale" Schule, sondern in eine Klasse in der nur behinderte Kinder sind. Mit ihren Eltern, die Melody unterstützen wo sie nur können, kommuniziert sie über eine Tafel auf der nur einfache Wörter wie zum Beispiel "Ja" oder "Danke" stehen. Viele Nachmittage verbringt sie bei einer Nachbarin und  Freundin ihrer Mutter, Mrs. V., die Melody abgöttisch liebt. Die beiden verstehen sich blendend und Melody kann viel von ihr lernen.
Ein mal in der Woche darf sie in einer "Integrationsklasse" am Unterricht teilnehmen, leider wird sie von ihren Mitschülern nicht akzeptiert, außer von einem Mädchen. Niemand will verstehen, dass Melody intelligenter ist als die meisten ihrer Mitschüler. In dieser Klasse hat ein Mädchen einen Computer bekommen, das bringt Melody auf eine Idee. Mithilfe ihrer Betreuerin findet sie im Internet einen sogenannten "Medi-Talker", den sie auch bald darauf bekommt. Endlich kann sie in ganzen Sätzen kommunizieren!
Als sie dann bei einem Quiz, an dem ausgewählte Kinder aus ihrer Integrationsklasse teilnehmen dürfen, mitmachen soll, wird sie von ihren Mitschülern leider nicht so behandelt, wie sie es sich gewünscht hatte...

 
 Meine Meinung:
Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, weil ich das Buch einfach nur toll, toll und noch mal toll fand! Es gibt eigentlich nichts negatives zu sagen ;) Obwohl der Schreibstil ziemlich einfach ist, kann man nicht aufhören zu lesen. Wenn man das dann doch tun muss, hat man das Bedürfnis so schnell wie möglich zu erfahren wie es weitergeht. Das finde ich erstaunlich, denn eigentlich wird nur aus Melodys Alltag erzählt, aber dieses Buch ist soooo emotional!
Jeder einzelne Charakter ist genau beschrieben, die meisten von ihnen sind seeehr liebenswert. Man kann beim Lesen die Gefühle jeder einzelnen Person nachvollziehen. Die Protagonistin muss man gleich auf den ersten Seiten ins Herz schließen. Dadurch, dass das Buch aus ihrer Perspektive erzählt ist, kann man ihre Gedankengänge nachvollziehen und man kann sich genau vorstellen, wie sein muss, in seinem eigenen Körper gefangen zu sein. Als Leser muss man mitfühlen, mitfiebern und zusammen mit Melody verzweifelt sein, wenn sie sich mal wieder nicht so ausdrücken kann, wie sie es gerne tun würde. Die Geschichte ist so schön und traurig zugleich, dass man an manchen Stellen die Tränen nicht zurückhalten kann. Das Buch lässt aus eine anderen perspektive auf behinderte Menschen blicken, als wir es normalerweise tun.
Das Cover finde ich für das Buch sehr passend!
Mein Fazit: Ein sehr emotionales und berührendes Buch mit einer starken Protagonistin, die uns vermittelt niemals aufzugeben. An manchen Stellen zum Lachen, an manchen zum Weinen.
Vielen, vielen Dank an Ueberreuter für das Rezensionsexemplar!

LG, Anto <3

Sonntag, 11. Januar 2015

LIEBSTER AWARD und WANDER-TAG

Ich wurde mal wieder ziemlich oft getaggt - drei mal zum "Liebster Award" und ein mal zum "Wander TAG". Also habe ich heute ziemlich viele Fragen zu beantworten ;)



Bekkys Fragen:

1. Im Winter, eingekuschelt im Bett oder im Sommer, draußen in der Sonne - wo liest du lieber?
 
Ich liebe es im Winter mit Tee und Decke zuhause eingekuschelt zu lesen während es draußen stürmt und schneit :3
 
2. Amazon oder Buchhandlung - wo kaufst du deine Bücher lieber?
 
Ganz eindeutig Buchhandlung!
 
3. Magst du auch Koch- und Backbücher? 
 
Jaa, ich liebe sie! Aber nur zum angucken :D
 
4. Würdest gern mal selbst ein Buch schreiben?
 
Ja, ich habe auch schon Ideen, aber ich bin zu faul anzufangen ._.
  
5. Welche Bücher hoffst du dieses Jahr unter dem Tannenbaum zu finden?
 
Weihnachten ist schon vorbei, aber ich habe sehr viele, tolle Bücher unter dem Baum gefunden.
 
6. Und welche Bücher verschenkst du dieses Jahr zu Weihnachten?
 
Wenn ich kein Alzheimer habe, dann habe ich dieses Jahr nur ein Buch verschenkt - "Schlachtfeld Elternabend"
 
7. Deine Lieblingsbuchverfilmung ist?
 
Tfios!
 
8. Liest du gerne im Auto/Zug/Flugzeug?
 
Nein...
 
9. Was ist das schlechteste Buch, das du bis jetzt gelesen hast?
 
Ich habe bestimmt schon seeehr viele schlechte Bücher gelesen, aber auf Anhieb fällt mir "Alpenglühen für Anfänger" ein.
 
10. Wie findest du Bücher wie 'Shades of Grey'?
 
Naja, gibt bessere :D
 
11. Liest du zur Weihnachtszeit gerne 'weihnachtliche' Bücher?
 
Jaaa, ich liebe das einfach!
 
 
 

 
TinaLivias Fragen:  
 
1. Sortierst du deine Bücher? Wenn ja, wie?
 
Ja, nach Autoren. Aber ich werde sie wahrscheinlich bald anders sortieren müssen, weil meine Regale bald voll sind.
 
2. Gibt es einen Ort, an dem du am Liebsten liest?
 
In meinem Bett :)
 
3. Was sagst du zu Shades of Grey?
 
Immer diese Frage^^ aber wem es gefällt...
 
4. Schaust du oft Verfilmungen von Büchern, die du gelesen hast?
 
Ja, und meistens bereue ich es.
 
5. Was sind deine Lieblings-Weihnachtsplätzchen?
 
Schokocrossies!
 
6. Was ist dein Lieblings-Märchen und wieso?
 
Ich habe Märchen immer gehasst, aber "Frau Holle" liebte ich :3
 
7. Liest du lieber im Sommer oder im Winter?
 
Ich lese immer gerne!
 
8. Wie lange existiert dein Blog schon?
 
Seit etwa einem halben Jahr.
 
9. Gibt es etwas, was du an Büchern (Inhalt) gar nicht leiden kannst?

Fällt mir gerade nichts ein...
 
10. Was ist dein Lieblingsbuch?

Oh, ich hasse diese Frage :D Das ist so, als würde man eine Mutter fragen was ihr Lieblingskind ist :o Aber tfios, the perks, die Edelsteintrilogie etc. mag ich sehr gerne :)
 
11. Wenn es die Möglichkeit gäbe, nach deinem Tod in deinem Lieblingsbuch weiterleben zu können, würdest du dich dann dafür oder dagegen entscheiden?
 
Da ich ja nicht nur ein Lieblingsbuch habe kommt es auf das Buch an :D

 


 
 Jessicas Fragen: 
 
 1. Bist du eher ein schneller Leser oder brauchst du eher länger für ein Buch?
 
Ich bin ein ziemlich schneller Leser

2. Wie lange hast du deinen Blog schon und wie gefällt es dir?
 
Ich habe meinen Blog seit ca. einem halben Jahr und ich liebe es zu bloggen :)

3. Wie viele Bücher besitzt du ungefähr?
 
Ich habe schon lange nicht gezählt aber ich schätze so um die 300.

4. Wie groß ist dein SUB und bist du zufrieden oder eher unzufrieden damit?
 
Im Moment ca. 30 Bücher

5. Verrate mir deine Lieblingsserien?

 
Im Moment ganz eindeutig gossip girl und Glee

6. Was gefällt die an der Weihnachtszeit am besten?
 
Ich mag einfach die Stimmung sehr gerne :)

7. Gibt es einen Protagonist/Protagonistin mit dem/der du dich total identifizieren kannst?
 
Fällt mir gerade keiner ein.

8. Print oder E-Book?
 
PRINT!!!

9. Hast du außer Lesen auch noch andere Hobbys?

Eigentlich bin ich hobbylos^^ aber ich blogge sehr gerne :D

10. Was gefällt dir an deinem Blog am besten?

Ähm... schwierige Frage...

11. Verrate mir deinen Lieblingsblog und verlinke ihn.
 
Ich mag viele Blogs sehr gerne, deswegen werde ich hier keinen verlinken :)
 
 
 
 
 
 
Annas und Nadjas Fragen: 
 
1. Habt ihr euch irgendwelche Ziele für das Jahr 2015 gesetzt? Privat und buchtechnisch?
 
Privat eher weniger. Aber ich will meinen SuB abbauen und ich will dieses Jahr mindestens 70 Bücher lesen
 
2. Wie verhält sich euer Kaufverhalten gegenüber eurem Leseverhalten? Kauft ihr mehr oder lest ihr mehr?
 
Ich lese mehr, auch wenn es manchmal schwierig ist :D
 
3. Welches Buch aus 2014 würdet ihr niemandem empfehlen, weil es einfach so ein Flop war?
 
"Eine wie Alaska" war ja sehr gehypt, leider fand ich es nicht so toll.
 
4. Brecht ihr Bücher ab oder lest ihr sie bis zum Ende?

Ich lese mittlerweile alle bis zum Ende. Ich habe Angst, dass das Buch dann doch noch gut wird und ich etwas verpasst habe :D
 
5. Seid ihr eher ein Parallelleser oder ein Einzelbuchleser? Lest ihr also Bücher gleichzeitig oder nicht?

Ich bin eigentlich ein Einzelbuchleser, allerdings letzte Woche habe ich vier Bücher parallel gelesen^^
 
6. Was gehört für euch zu einem gutem Leseabend oder Lesenachmittag?
 
Ein Buch^^
 
7. Was sind eure Lieblingsbücher aus 2014 gewesen?

Meine Top 5 letztes Jahr waren "Weil ich Layken liebe", "Morgen kommt ein neuer Himmel", "Wenn ich bleibe", "Im Herzen die Rache" & "The perks of being a wallflower" und die jeweiligen Folgebände.
 
8. Wie geht ihr mit Kritiken um, die etwas betreffen, was ihr sehr gerne mögt (sei es ein Buch oder ein Film oder etwas anderes)?

Wenn die Kritik negativ ist, kann es schon mal sein, dass ich ausraste :D
 
9. Wie hoch ist euer Sub im Moment?

Ca. 30 Bücher
 
10. Habt ihr für euren Sub ein eigenes Regal oder verteilt er sich querbeet in eurem Bücherregal?
 
Weder noch, mein SuB liegt auf meinem Fußboden.
 
11. Ebooks – ja oder nein?

NEIN!







Von Lioba wurde ich zum "Wander-TAG" getaggt.

Hier sind die Regeln:
1. Beantworte die Fragen und füge das Logo ein.
2. Stelle 10 neue Fragen, Frage 11 bleibt immer gleich.
3. Tagge bis zu elf Blogger. 



1. Schreibe eine Antwort, von der du denkst, dass deine Leser sie schon immer mal lesen wollten. 

 Äh...

 2. Was ist deine schlimmste Macke?

Ich habe zu viele Macken, aber ich weiß nicht was die schlimmste ist :D

 3. Hast du schon mal von der Sprache Esperanto gehört? Wenn ja, wo/in welchem Zusammenhang?
 
Nicht, dass ich wüsste^^


4. Was ist dir bei einem Blog am wichtigsten oder was ist für dich ausschlaggebend, dass du einen Blog abonnierst? 
 

Mir muss das Design und die Beiträge gefallen :)

 5. Erzähl uns deine Geschichte. Egal ob sie deinen Blog betrifft, deine Beziehung, deine Familie etc.
 
Welche Geschichte? o.O
 
6. Was ist deine Lieblingsschokolade? (Wenn du keine Schokolade magst, erklär mir, warum, das kann ich nämlich nicht verstehen :D)
 
Lindt Schokolade schmeckt soooo gut!
 
7. Dein bester Schulstreich war, als...
 
Bei uns gab es eigentlich keine Streiche. Aber es war in der siebten Klasse (?) lustig als so ziemlich die ganze Klasse aufs Klo gegangen ist und unser Deutschlehrer es nicht kapiert hat :D
 
8. Was ist dein liebstes Hobby (lassen wir das Bloggen und das Lesen mal weg)? Was magst du daran so gerne?
 
SEHE ICH AUS ALS HÄTTE ICH HOBBYS?!
 
9. Wohin willst du unbedingt mal reisen? (Und warum?) Oder warst du da schon? Dann zeig uns doch ein Foto :)
 
Ich will uuuuuuuuunbedingt mal nach New York!
 
10. Liest du Zeitung? (Tageszeitung, Wochenzeitung, Magazine, Zeitschriften...)
 
Gelegentlich.

 

11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-TAG?
 

Drölf, sorry :D


 




Meine Fragen:
1. Auf welche Neuerscheinungen freust du dich 2015 ganz besonders?
2. Wirst du dieses Jahr eine Buchmesse besuchen?
3. Besitzt du ein signiertes Buch?
4. Wer ist dein Lieblingsautor?
5. Hast du ein Buch nicht gelesen, von dem du das Gefühl hast, dass es wirklich jeder außer dir gelesen hat?
6. Guckst du auch gerne Serien?
7. Wie viele Bücherregale besitzt du?
8. Wenn du es dir aussuchen könntest, welche Protagonistin wärst du?
9. Kannst du dir eine Welt ohne Bücher vorstellen?
10. Lässt du dich beim Bücherkauf von anderen Blogs beeinflussen?
11. Auf einer Skala von eins bis drölf: Wie dämlich und sinnlos findest du den Wander-TAG?  

Zum "Wander-TAG" tagge ich:

Insa von Buecherschloss
Christine

 LG, Anto <3
 

Dienstag, 6. Januar 2015

Rezension: Der Junge im gestreiften Pyjama

 
 
Am Anfang des zweiten Weltkriegs wohnt Bruno mit seiner Familie in Berlin. Doch dann muss er umziehen, an einen Ort nach "Aus-Wisch". Sein Vater hat dort einen neuen, wichtigen Job. Doch Bruno gefällt es da nicht, er will wieder zurück nach Berlin. In "Aus-Wisch" hat er keine Freunde, kein so großes und schönes Haus wie zuhause und seine Eltern benehmen sich komisch. Und dann ist da auch noch dieser Zaun. Hinter diesem Zaun sind viele Menschen, alle tragen gestreifte Pyjamas. Als er seine Eltern nach diesen Menschen fragt, bekommt er keine Antwort. Bruno versucht also selbst herauszufinden, was es mit diesen Leuten auf sich hat und freundet sich mit einem Jungen namens Schmuel an.
 
 
Meine Meinung:

Ein sehr, sehr tolles und berührendes Buch. Dadurch, dass es aus Sicht von Bruno, der auf Anhieb total sympathisch ist, erzählt wird, befindet man sich mitten in der Handlung und kann seine Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Weil Bruno erst neun Jahre alt ist, ist er noch ziemlich naiv, das macht die Geschichte aber noch authentischer. Trotz der etwas schwierigeren Thematik wurde ein sehr einfacher Schreibstil gewählt.  Auch Schmuel ist sehr, sehr, sehr sympathisch. Er hat keine Vorurteile gegenüber Bruno, obwohl er weiß, dass sein Vater Soldat ist, und es laut ihm keine guten Soldaten gibt. Aber auch Bruno hat keine Vorurteile gegenüber Schmuel, obwohl sein Vater ihm erzählt hat, dass die Leute auf der andern Seite gar keine richtigen Menschen seien.
Das Ende des Buches war nicht vorhersehbar, ich fand es aber mega schön, obwohl es sehr traurig ist. Aber ich will ja nicht zu viel verraten ;)
Das Cover finde ich sehr passend für das Buch.
Alles in Allem ein totaaaaal schönes Buch, das ich jedem empfehlen würde!
 
LG, Anto <3