Montag, 20. Juli 2015

BERLIN!

Ich bin wieder da! Okay, ihr habt nicht gemerkt, dass ich weg war, aber letzte Woche war ich auf Klassenfahrt in Berlin. Und es war echt schön! Eigentlich lief das ganze unter dem Begriff "Studienfahrt", wovon wir aber nicht viel merkten. Aber von Anfang an....
Am Dienstag (14.07) fuhren wir hier morgens um 6.00 Uhr los, was keiner von uns so recht verstand, denn um 5.00 Uhr aufstehen will echt niemand. In Berlin kamen wir dann früher als gedacht an, was bedeutete, dass wir eine längere Mittagspause hatten. Diese nutzten wir um nach etwas Essbarem zu suchen, was in Berlin schwieriger sein kann, als man denkt. Da wir keine Lust auf Subway oder ähnliches hatten, landeten wir in einem  Ökorestaurant. Den Salat den wir dort gegessen haben, könnt ihr bei Bekky bestaunen ;) Dieser war übrigens gar nicht so schrecklich, sondern nur das Dressing war ähm... interessant und gewöhnungsbedürftig. Danach ging es weiter mit einem der wenigen Programmpunkten - Stadtführung. Da es ziemlich regnete, hatten wir das Glück, dass wir einfach mit dem Bus durch Berlin gefahren wurden. Nachdem das
überstanden war, kam der Moment, vor dem wir alle am meisten Panik hatten - der Bezug des Hotels. Die Bewertungen in Internet waren nicht gerade gut und wir hatten alle Horrorvisionen von Etagenduschen etc., die sich aber zum Glück nicht bewahrheitet haben. Am gleichen Tag ging es dann natürlich auch noch in die Stadt zum Shoppen, wo wir Betty von Germanys Next Topmodel trafen und ein Foto mit ihr machen durften! :) 

Nach einer Nacht mit wenig Schlaf fuhren wir am Mittwoch in den Filmpark Babelsberg. Ich hätte es mir dort toller vorgestellt, das Beste waren kleine Boote, mit denen man fahren konnte :D Wenn man GZSZ mag, sieht man den ganzen Park aber bestimmt aus ganz anderen Augen. Was ich sonst noch toll fand, war der Löwenzahn Bauwagen, da ich diese Sendung echt liebte.
Danach ging es wieder zurück in die Hauptstadt und wir hatten - Überraschung - Freizeit. Diese verbrachten wir am Ku'damm beim Shoppen. Am Abend waren wir im Kabarett, das ich nicht mal so schlecht fand.
Am nächsten Tag hatten wir wieder Freizeit. Diesmal so gut wie den ganzen Tag. Na ja, nicht ganz: wir bekamen 20 Stationen wovon wir mindestens 12 besucht haben mussten. Von jedem dieser Orte mussten wir unserem Lehrer ein Selfie schicken. Die Stadtrally machte echt Spaß, auch wenn es am Ende ziemlich stressig war,
 weil wir die Zeit ein bisschen wenig für die Stationen und ein bisschen viel zum Shoppen und Essen genutzt haben. Am Abend waren wir dann noch auf dem Fernsehturm - es ist wirklich wunderschön, von oben nachts auf die Stadt zu gucken.
Der nächste Tag war dann auch schon unser letzter. Auf dem Heimweg mussten wir noch ein Schloss in Potsdam angucken, was nicht sooo toll war. Keiner hatte mehr Lust zu laufen und wir waren froh, im Bus sitzen zu dürfen.
Die Studienfahrt, auch wenn ich immer noch nicht weiß, was daran eine Studienfahrt gewesen sein soll, ging echt schnell vorbei. Und ich will nicht, dass es vorbei ist, denn es war so toll!! Aber Berlin läuft ja nicht weg! :)

LG, Anto

P.S.: Natürlich verlasse ich keine großen Städte ohne Bücher, die zeige ich euch aber in meinem nächsten Neugzugängepost! :)

Kommentare:

  1. Hey :D
    Sightseeing in Berlin hab ich am Wochenende auch gemacht, allerdings mit meiner Ma und eigentlich nur, weil wir zwecks Schlüsselübergabe sowieso in Berlin waren. Für mich war das Wochenende auch voll mit Berlin, allerdings mehr mit dem Berlin in der Umgebung meiner neuen Wohnung :D

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen